Suicide Squad

Suicide Squad Trailer

4/5 3.8/5.0

Originaltitel Suicide Squad
Genres Action, Fantasy, Abenteuer
Start Date
Produktionsjahr 2016
Produktionsland
Regie David Ayer
Darsteller Cara Delevingne, Viola Davis, Will Smith, Margot Robbie, Joel Kinnaman, Jared Leto, Jai Courtney, Jay Hernandez, Adewale Akinnuoye-Agbaje, Karen Fukuhara, Adam Beach, Ike Barinholtz, Scott Eastwood, Common, David Harbour
Verleih Warner Bros.

Kurzinhalt

In David Ayers („Herz aus Stahl“, „End of Watch“) „Suicide Squad“ spielen Oscar®-Kandidat Will Smith („Ali“, „Das Streben nach Glück“), Oscar-Preisträger Jared Leto („Dallas Buyers Club“), Margot Robbie („The Wolf of Wall Street“, „Focus“), Joel Kinnaman („Run All Night“, Serie „The Killing“) und Oscar-Kandidatin Viola Davis („The Help“, „Glaubensfrage“) die Hauptrollen. It feels good to be bad… Man stellt ein Team aus den gefährlichsten derzeit einsitzenden Superschurken zusammen, rüstet sie mit dem schlagkräftigsten staatlich geprüften Waffenarsenal aus und schickt sie auf ein Himmelfahrtskommando, um einem rätselhaften, unüberwindlichen Wesen den Garaus zu machen: Die amerikanische Geheimagentin Amanda Waller ist überzeugt, dass nur eine heimlich instruierte Gruppe aus bunt zusammengewürfelten, zwielichtigen Gestalten vom Bodensatz der Gesellschaft diese Mission meistern kann – weil sie nichts zu verlieren hat. Doch schon bald merken die Mitglieder der Suicide Squad, dass sie nicht rekrutiert worden sind, weil sie eine Chance auf Erfolg haben – vielmehr sollen sie praktische Sündenböcke abgeben, wenn das Unternehmen unweigerlich scheitert. Wie aber reagieren sie auf diese Erkenntnis? Stellen sie sich der Aufgabe, um beim Versuch draufzugehen? Oder beschließen sie, dass jeder seine eigene Haut retten muss? Ayer schrieb und inszenierte den Film nach den Figuren aus den DC Comics. Weitere Hauptrollen übernehmen Jai Courtney („Die Bestimmung – Insurgent“), Jay Hernandez („Takers – The Final Job“), Adewale Akinnuoye-Agbaje („Thor: The Dark Kingdom“), Ike Barinholtz („Bad Neighbors“), Scott Eastwood („Herz aus Stahl“), Cara Delevingne („Margos Spuren“), Adam Beach („Cowboys & Aliens“) und erstmals Karen Fukuhara. Die Produktion verantworten Charles Roven und Richard Suckle, als Executive Producers sind Zack Snyder, Deborah Snyder, Colin Wilson und Geoff Johns beteiligt.