Black Gold

Black Gold Trailer

3/5 2.9/5.0

Originaltitel Black Gold
Genres Dokumentarfilm, Drama
Start Date
Produktionsjahr 2011
Produktionsland Frankreich,Italien,Katar
Regie Jean-Jacques Annaud
Darsteller Antonio Banderas, Riz Ahmed, Eriq Ebouaney, Mark Strong, Freida Pinto, Tahar Rahim, Liya Kebede, Jan Uddin, Jamal Awar, Lotfi Dziri, Mostafa Gaafar, Akin Gazi, Ziad Ghaoui, Corey Johnson, Driss Roukhe
Verleih Universal Pictures Germany

Kurzinhalt

Anfang der 30er Jahre, Jahre vor dem großen Öl-Boom in Arabien. Die beiden verfeindeten Stammesfürsten Nessib, Emir von Hobeika, (Antonio Banderas) und Amar, Sultan von Salmaah, (Mark Strong) schließen einen Waffenstillstand. Als Sicherheitspuffer zwischen ihren beiden Territorien soll der sogenannte Yellow Belt dienen, eine Zone, auf die keiner von beiden je Anspruch erheben darf. Um das Abkommen zu besiegeln, übernimmt Nessib die Obhut für Amars Söhne Saleeh und Auda. Jahre lang herrscht Frieden – bis eines Tages genau in diesem Niemandsland große Ölvorkommen entdeckt werden. Nessib erkennt schnell, dass der schwarze Goldsegen eine einzigartige Chance ist, Reichtum und Wohlstand für sich und sein Reich zu erlangen und beginnt mit Hilfe von Texas Oil mit dem Öl-Abbau. Sein einziger Gegner Amar ist entschieden gegen diese Ausbeute im Yellow Belt. Zur gleichen Zeit versucht Saleeh, aus dem Goldenen Käfig Nessibs zu entkommen und zu seinem Vater zurückzukehren, doch bei seinem Fluchtversuch wird er ermordet. Um einem Angriff von Amar zu entgehen, gibt Nessib seine geliebte Tochter, Prinzessin Leyla (Freida Pinto), Auda (Tahar Rahim) zur Frau – eine Liebeshochzeit. Doch eine erneute Begegnung Audas mit seinem Vater Amar verändert alles. Auda macht sich auf Bitte Amars auf den Weg durch die Wüste, um Nessib auf die falsche Fährte zu locken und seinem Vater den Angriff auf Hobeika zu ermöglichen und so den weiteren Abbau des Öls zu stoppen. Ein gewagtes Vorhaben, bei dem es nur einen Sieger geben kann. Mit atemberaubenden Bildern in einer spektakulären Wüstenkulisse inszeniert Regiemeister Jean-Jaques Annaud („Im Namen der Rose“) ein bildgewaltiges Epos, hochkarätig besetzt mit Antonio Banderas, Tahar Rahim, Mark strong und Freida Pinto.