Still Walking

Still Walking Trailer

Originaltitel 歩いても 歩いても
Genres Drama, Familie
Start Date
Produktionsjahr 2008
Produktionsland
Regie Hirokazu Kore-eda
Darsteller Hiroshi Abe, Yui Natsukawa, Kazuya Takahashi, Kirin Kiki, Yoshio Harada, You, Shohei Tanaka, Susumu Terajima
Verleih Kool Filmdistribution

Kurzinhalt

Ein herrlicher Sommertag an der Küste. Die beiden Yokoyamas sind alt geworden. Doch heute kommen die erwachsenen Kinder samt Anhang zu Besuch - die Familie trifft sich wie alle Jahre zum Gedenken an den verunglückten Ältesten. Die Schwester freut sich auf den Bruder. Der wäre lieber weit weg; er spürt, dass er es seinem Vater nicht recht machen kann: die falsche Frau, der falsche Beruf… Die Mutter hält in der Küche mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg, die Enkel toben im Garten. Man kocht, man isst und blättert in den Familienalben. Natürlich kann der enttäuschte Vater das Sticheln nicht lassen; natürlich hält der gekränkte Sohn trotzig dagegen. Seine entzückende junge Frau, noch unvertraut mit dem verminten Gelände, weiß kaum, wie sie die Wogen glätten soll. Kann das, was Eltern und Kinder zusammenhält, über das Trennende siegen? Der japanische Meister Hirokazu Kore-eda (AFTER LIFE, NOBODY KNOWS) dramatisiert nicht künstlich, er beobachtet mit gespannter Hingabe vierundzwanzig Stunden aus dem Seelenleben einer gewöhnlichen, in glücklichen Erinnerungen und altem Zwist verbundenen Familie. Ein psychologisches Meisterstück von sinnlicher Raffinesse! Unter all seinen wunderbaren Filmen ist dieser der persönlichste. Seit vielen Jahren arbeitet Kore-eda an einem Werk, das sich behutsam den wichtigsten Fragen des Daseins annähert. Vom Ende her, das jedem gewiss ist, stellt sich die einfache und doch so schwere Frage: Was war es, das Entscheidende in Deinem Leben?